• Bist du bereit für ein neues Lieblingsdressing?

Dieses hier ist nicht nur optisch ein absoluter Hingucker durch die rote Beete, sondern auch geschmacklich ein richtiger Knaller.

Rote Beete hat Saison und es wird sie den gesamten Winter auch als Lagerware regional geben. Viele Menschen wissen gar nicht, was man aus diesem heimischen Superfood alles zaubern kann. Dabei enthalten rote Beete so viele wundervolle Nährstoffe.

Um dich zu inspirieren, bei diesen tollen Knollen in Zukunft öfter zuzugreifen, teile ich heute eines meiner Lieblingsrezepte mit roter Beete mit dir.

WIE GESUND IST DIESES DRESSING?

Aber Morerawfood wäre nicht morerawfood, wenn dir das Rezept nicht auch einen dicken gesundheitlichen Mehrwert liefern würde. Das Dressing ist also auch wieder einmal eine absolute Nährstoffbombe, denn es ist:

  • reich an Kalzium (Tahini)
  • voll mit Jod und Beta-Carotin (Dulse)
  • ein toller Lieferant für Betain, das die sportliche Leistung verbessern kann (Rote Beete)

Na, überzeugen dich diese Argumente schon, oder brauchst du noch was für das  Auge?

ZUM REZEPT

ZUTATEN: 

 

  • 2 – 3 EL *Tahini
  • 1 kleine Rote Beete 
  • 1 Zucchini 
  • 1 gehäufter EL *Dulse Flocken 
  • 1 EL „*Adios Salz 
  • 1 Zitrone 
  • 3 *Medjool-Datteln 
  • 1 EL Lucuma-Pulver 
  • Wasser nach Belieben 
ZUBEREITUNG:  

 

  1. Gib alle Zutaten in deinen Mixer und mixe sie zusammen cremig.

WERTVOLLE TIPPS

Ich liebe dieses Dressing total zusammen mit frischen Sprossen, Noriröllchen und als Dipp zu grünem Gemüse. Wenn du es mit rohköstlichem Reis aus Zucchini oder Blumenkohl servierst, dann färbt die Rote Beete das ganze Gericht so richtig schön rosa und macht es zum absoluten Highlight. Auch die Augen essen mit ;-).

Wenn du auch so ein Dressing-Fan bist wie ich, dann findest du *hier weitere 35 leckere Dressings und *hier meine 20 Lieblingsdressings.

Mit was möchtest du dieses Dressing am liebsten einmal ausprobieren? Hast du gewusst, dass rote Beete so lecker sein kann?

Ich bin gespannt, was du schreibst und kann es kaum abwarten, in den Kommentaren von dir zu lesen.

Leave a Reply