Raw Snickers
  • Hast du Lust auf die beste süße Rohkost-Sünde ever?
  • Dachtest du, du musst für immer auf deine geliebten Snickers verzichten?
  • Steht dir der Sinn wieder einmal nach einer zartschmelzenden Köstlichkeit?

Dann hat das Suchen heute ein Ende, denn hier ist das geniale Rezept für meine umwerfend leckeren rohköstlichen Snickers. Die sind in nur 3 einfachen Schritten ganz schnell zubereitet und halten sich wunderbar und ganz entspannt im Tiefkühler, bis du sie vernaschen möchtest.

Aber Vorsicht, diese Rohkost-Snickers machen süchtig, denn sie sind einfach zu gut!

Für eine Ladung dieser genialen Süßigkeit (ca. 20 Stück) brauchst du:

 

 

ZUTATEN:

Für den Boden:

Für die Karamellcreme:

Für die Glasur:

  • 16 EL *Kokosöl
  • 8 EL Carobpulver oder Kakaopulver
  • 4 EL *Birkenzucker (Birkenzucker ist an sich nicht roh, du kannst ihn aber mit Dattelmus ersetzen.)

Zum Garnieren: *Walnüsse

Ich bestelle mir die meisten Zutaten am liebsten *bei Suessundclever. Dort bekomme ich alles in Bio-Qualität und sogar in kompostierbaren Verpackungen ganz bequem nach Hause geliefert. Wenn du dort auch einmal bestellen möchtest, dann nutze doch gern den Code rawfood10, denn dann bekommst du erfreuliche 10 % Rabatt auf jede deiner Bestellungen.

 

 

ZUBEREITUNG:

Gib 130 g Mandeln, 70 g Hanfsamen, 70 g Macadamianüsse und 70 g Walnüsse in deine Küchenmaschine, hacke alles zusammen fein und gib die fertige Mischung in eine Schale. Füge nun 3 EL Agavendicksaft, 3 EL Kokosöl, 1 EL Mandelmus und 1 Prise Salz hinzu und vermische alles gut zu einem Teig.

Lege ein Backblech mit Backpapier aus und gib den Teig hinein. Ein klassisches recheckiges Blech eignet sich zwar am besten, ich habe die Snickers aber in einer runden gemacht und auch das hat ziemlich gut geklappt. Stelle den Boden dann für 1 Stunde in dein Gefrierfach. Solltest du darin keinen Platz für ein großes Blech haben, dann verteile den Teig einfach auf ein paar kleinere Formen, die du leichter im Gefrierfach verstauen kannst.

Gib als nächstes alle Zutaten für die Karamellcreme in deinen Mixer und mixe alles zusammen cremig. Hierfür brauchst du einen Hochleistungsmixer, ansonsten wird die Creme nicht so schön fein und samtig. Verstreiche die fertige Karamellcreme gleichmäßig auf dem Boden und stelle alles für weitere 3 Stunden ins Gefrierfach.

Sobald der Boden und die Karamellcreme fest sind, nimmst du ein scharfes Messer, spülst es mit heißem Wasser und schneidest den Boden mit der Karamellfüllung in Riegel. Jedesmal, bevor ich schneide, wärme ich das Messer mit dem heißen Wasser noch einmal an, damit sich die gefrorene Masse leichter durchtrennen lässt.

Lege die Riegel nun auf ein Brett mit Backpapier, und gib sie erneut für 30 Minuten in dein Gefrierfach. In dieser Zeit kannst du dann ganz entspannt die Schokoglasur vorbereiten.

Erwärme 16 EL Kokosöl in einem Wasserbad. Wenn es flüssig ist, gibst du es mit allen Zutaten für die Glasur in eine Schale und rührst so lange, bis alles schön cremig ist. Du kannst dafür auch ganz bequem den Personal Blender nutzen.

Hol die Riegel aus dem Gefrierfach und tauche diese in die Glasur. Garniere jeden Riegel mit einer Walnuss.

Die Riegel halten sich für etwa 3 Monate im Tiefkühler.

Ich mache immer gleich eine große Portion und bewahre die Snickers dann im Tiefkühler auf. Etwa 1/2 – 1 Stunde bevor ich Gäste bekomme, hole ich die Snickers aus dem Tiefkühler. Diese Riegel sind wirklich eine absolute Geschmacksexplosion und ich sage dir, damit überzeugst du JEDEN Kritiker, denn die Karamellcreme ist der Hammer und übertrifft das Original bei Weitem, wie ich finde.

Das Rezept hört sich etwas kompliziert an, geht aber relativ schnell. Wenn du es einmal gemacht hast, dann hast du den Dreh garantiert raus und ich kann dir sagen, du wirst es nicht bereuen, denn es ist definitiv der Knall im All!

Und jetzt möchte ich natürlich mal von dir wissen. Wie schmecken dir die süßen Riegel? Wen hast du damit schon verwöhnt? Ich freue mich riesig auf deinen Kommentar.

 

Mehr solcher leckeren und einfachen Rezepte findest Du hier. Besonders empfehlen kann ich Dir mein Buch Sweets&Treats falls Du auf süsse Verführungen stehst. Dort sind 35 leckere und einfache Rezepte für Plätzchen, Kuchen, Nachspeisen und Snacks enthalten.

Bis ganz bald. Lass es rocken.

Deine Maria

 

Bei den mit einem * markierten Links handelt es sich um Affiliatelinks. Ich bin in verschiedenen Partnerprogrammen und werde am Umsatz jeder Bestellung über diese Links beteiligt, ohne dass es Mehrkosten für Dich als Kunden gibt. Damit unterstützt Du meine Arbeit bei Morerawfood. Ganz lieben Dank. Deine Maria

 

Leave a Reply