Die Tage werden kürzer, der Kürbis hat Saison und damit kommt auch die Erkältungszeit wieder auf uns zu. Kennst du das auch? Alles hustet und nießt um dich herum und du denkst nur so: “Hoffentlich stecke ich mich nicht an”. 

Damit du dieses Jahr auch ohne Taschentuch ganz unbeschwert auf die Strasse gehen kannst, habe ich hier meine 10 besten, effektivsten und garantiert wirkungsvollsten Tipps wie du gesund durch den Winter kommst, für dich. 

 

  1. Versorge dich optimal mit Vitamin D3.*Vitamin D3 ist eigentlich kein Vitamin, sondern ein Hormon, welches wir fast ausschießlich über die Sonne aufnehmen. Dafür braucht die Sonne eine gewisse Intensität, die sie in Deutschland nur von April bis September hat. In den restlichen Monaten ist die Sonne zu schwach. Und das ist genau die Zeit der Erkältungen. Vitamin D3 ist ganz wichtig für unser Immunsystem und wird leider viel zu oft übersehen, obwohl viele Menschen in Deutschland einen Mangel haben. Woher kommt dieser? Ab Oktober verbraucht unser Körper jeden Monat 20% unseres Vitamin D3 Speichers. Selbst wenn du einen vollen Speicher Ende September hast und nicht supplementierst, dann hast du spätestens im Februar einen Mangel. Dieser Mangel macht dich anfällig für Erkältungen und andere Krankheiten. Deswegen supplementieren wir im Winter Vitamin D3. Lass deinen Vitamin D3 Spiegel rechtzeitig kontrollieren und sichere dich dieses Jahr ab.
  2. Versorge dich mit Vitamin C in ROHKOST! Ja, ja Vitamin C kennt ja jeder, nur vergessen viele, dass es hitzeempfindlich ist. Wenn du dir also eine heisse Zitrone oder einen Ingwertee machst, ist das zwar lecker, aber von dem Vitamin C ist da nicht mehr viel drin. Deswegen empfehle ich dir, iss reichlich Vitamin C in seiner rohen Form. Paprika, Papaya und auch Brennesseln enthalten sehr viel Vitamin C.  Eine tolle Übersicht, wie du dich optimal mit Nährstoffen versorgst, ist der Nährwertcheck. Paprika kannst du zwischendurch oder im Salat knabbern, Papaya ist vor allem mit frischem Limettensaft mega lecker zum Frühstück und Brennnesseln kannst du dir in deinen Smoothie mixen. Beim Mixen gehen die Nesseln kaputt, sodass es nicht im Hals brennt oder krabbelt.
  3. Gönn dir einen Shot. Nein, nein. Keinen Alkohol, sondern Ingwer Shots. Ingwer, Apfel und Zitrone sind super gesund. Zusammen kombiniert, also als Shot, schmeckt das nicht nur richtig gut, sondern versorgt dich auch mit ganz vielen, wichtigen Nährstoffen, die dein Körper braucht um Viren zu bekämpfen. Wir trinken momentan täglich einen Ingwershot. Der hilft auch super gut gegen Heisshunger. Mein Originalrezept findest du in meinem Buch.
  4. Schlaf dich gesund. Das ist auch alt bekannt und doch vergessen wir es viel zu oft. Im Schlaf erholt sich der Körper. In der dunklen Jahreszeit braucht der Körper mehr Schlaf. Auch und vor allem wenn der Körper einen Virus bekämpft ist Schlaf immer eine gute Idee. Deswegen  gib gut darauf acht, dass du immer ausreichend schläfst. 8 Stunden werden als Minimum empfohlen.
  5. Trink dich fit. Oftmals denken wir Dara zu essen, vergessen aber sehr oft genug zu trinken. Dabei besteht unser Körper zu 70-80% aus Wasser. Wir können monatelang ohne Essen auskommen, aber nur drei Tage überleben, ohne zu trinken. Sauberes, gefiltertes Wasser ist natürlich am besten, aber auch frische Säfte, ob nun aus Obst oder Gemüse, sind super gesund. Mittlerweile gibt es ganz viele Saftbars, wo du dir einfach einen frischen Saft kaufen kannst. Die Verdauung braucht sehr viel Energie. Wenn der Körper angeschlagen ist, braucht er all seine Energie, um sich zu heilen. Da ist so ein Tag mit weniger Essen und viel Trinken gar keine schlechte Idee. Hinzu kommt, dass der Körper viel Flüssigkeit braucht, um auszuleiten, denn Wasser ist das beste Transportmittel. Deswegen trink dich fit und gesund. (Wenn du mehr Infos über den besten Wasserfilter haben möchtest, dann schick mir eine eMail an info@morerawfood.com).
  6. Ein Teechen in Ehren kann keiner verwehren. Wenn du Wasser nicht magst oder es dir zu langweilig ist, dann probier dich doch einmal durch die wundervolle Welt der Kräutertees. Wir lieben Fenchel Tee. Tees sind wärmend für Körper, Geist und Seele und haben dabei noch eine wohltuende Wirkung auf den Körper. 
  7. Einheimische Superfoods. Superfoods hört sich immer so Fancy an, ist aber nichts anderes  als Lebensmittel, die auf ihrer Fläche gesehen sehr viele Nährstoffe haben. Dazu gehören zum Beispiel Beeren und Wildkräuter. Diese sind besonders gut für dich. Im Winter gibt es da zum Beispiel Hagebutten (super reich an Vitamin C), Brennnesseln und Grünkohl. Iss reichlich davon, denn diese Lebensmittel sind günstig und helfen deinem Immunsystem, sich gegen Angreifer zu wehren. Wenn du wissen möchtest, welches Obst und Gemüse jeden Monat Saison hat und dazu och leckere Rezepte suchst, die du aus diese Köstlichkeiten mache kannst, da schau mal beim Social Calendar vorbei.
  8. Move it. Ja auch im Winter ist Bewegung und frische Luft sehr wohltuend. Die Kombination aus Beidem macht deinen Körper stark, gibt dir Energie und lässt die Viren alt aussehen. Und weil ich weiss, dass jetzt gleich wieder die Ausrede kommt, “ich habe aber keine Zeit”, hier noch ein zusätzlicher Tipp von mir. Mache Sport im Alltag.  Nimm die Treppen anstelle von Fahrstuhl und Rolltreppe. Steige zwei oder drei Stationen ehr aus und laufe den Rest. Geh einkaufen und trage die Taschen selbst. Oder geh mit deinen Kindern auf den Spielplatz und spiele aktiv mit ihnen. Finde im Alltag deinen Sport und komme fit und gesund durch den Winter.
  9. Schon eimal von Kurkuma gehört? Kurkuma ist ein Wurzelgewächs und ähnlich wie Ingwer. In anderen Länder ist es sehr weit verbreitet und für seine entzündungshemmenden Eigenschaften sehr bekannt. Ich nehme es täglich (6-8 Gramm) und habe es lieben gelernt. Ich trinke Kurkuma entweder in Form von Dinkelgras-Kurkuma Shots von Startkraft oder nehme es als Kapseln zu mir. Es gibt auch die sogenannte goldene Milch. Kurkuma hat viele weitere, positive, gesundheitsfördernden Eigenschaften wie zum Beispiel die gute Verdauung. Gerade in der Erkältungszeit ist das ein absoluter Geheimtipp von mir.
  10. Und zu guter letzt, möchte ich dich in die Welt der ätherischen Öle entführen. Es gibt wundervolle Öle wie Pfefferminze die die Atemwege frei machen. Aber auch andere Öle wie Lavendel die mir dabei helfen, ruhig in den Schlaf zu kommen. Vor allem in dieser dunklen und kalten Jahreszeit gibt es da ganz viele Helferlein im Alltag. Probier es einmal aus.

Das waren sie meine 10 besten Tipps für die Erkältungszeit und ich hoffe sehr, dass du dieses Jahr mit diesen Tipps von der Erkältungswelle verschont bleibst. Das wichtigste ist die Vorsorge. Je besser du von vornherein mit Nährstoffen versorgt bist, desto leichter fällt es deinem Körper, dich vor Angriffen zu schützen. Je früher du reagierst und die Angreifer bekämpfst, umso weniger Nährstoffe brauchst du dafür. Je weiter die Erkältung fortschreitet, umso anstrengender und aufwendiger ist es für deinen Körper die Angreifer zu bekämpfen. 

Deswegen hol dir den Nährwertchek, deck dich mit Grünzeug, Ingwer und Kurkuma ein und plane etwas extra Zeit zum Schlafen und Kuscheln ein. 

Ich wünsche dir eine gesunde Winterzeit und freue mich dich ganz bald wieder zu sehen. Ob bei Instagram, Youtube oder auf meinem Blog.

Lass es rocken.

Deine Maria 

 

Bei den mit einem * markierten Links handelt es sich um Affiliatelinks. Ich bin in verschiedenen Partnerprogrammen und werde am Umsatz jeder Bestellung über diese Links beteiligt, ohne dass es Mehrkosten für Dich als Kunden gibt. Damit unterstützt Du meine Arbeit bei Morerawfood. Ganz lieben Dank. Deine Maria 

Leave a Reply