Ich liebe Sprossen, aber manchmal brauche ich einfach mehr Pepp im Leben. Falls du verstehst was ich meine… .

 

Deswegen mache ich mir aus “langweiligen” Sprossen super gern Kräcker. Diese kann ich zwischendurch naschen und auch für unterwegs sind die einfach ideal.

Heute möchte ich dir meine 2 Lieblingsrezepte dazu vorstellen. Mehr leckere und einfache Kräckerrezepte findest du in meinem Buch Lecker Kräcker.

 

Linsensprossen-Kräcker:

ZUTATEN:

 

ZUBEREITUNG:

Gib alle Zutaten, bis auf die Leinsamen, in deinen *Mixer und mixe alles cremig. Fülle die Masse in eine Schale. Gib anschliessend die Leinsamen in deinen *Personal Blender und schrote diese kurz an. Dadurch kannst die Nährstoffe besser aufnehmen. Gib die geschroteten Leinsamen auch in deine Schale und verrühre alles gut. Verteile die Masse auf etwa 4 Dörrblechen (mit Dörrfolie) *des Revodrys und unterteile die Masse grob in kleine Vierecke.

Trockne die Kräcker etwa 18-24 Stunden, wende sie nach etwa 16 Stunden und ziehe die Dörrfolie ab.

 

Das Video zu diesen beiden Rezepten findest du hier und kannst dir dort genau anschauen, wie ich die Kräcker mit Laurella zusammen zubereite.

 

 

Alfalfasprossen-Kräcker:

ZUTATEN:

 

ZUBEREITUNG:

Gib alle Zutaten, bis auf die Leinsamen, in deinen *Mixer und verarbeite sie zu einem cremigen Brei. Gib nun diese Creme in eine Schale. Schrote die Leinsamen in deinem *Personal Bender kurz an, damit du die Nährstoffe und vor allem das Omega 3 besser aufnehmen kannst. Rühre anschließend die Leinsamen der Creme unter und würze eventuell mit Gewürzen deiner Wahl nach.

Verteile die Masse auf etwa 4 Dörrfolien *des Revodrys und unterteile die Masse schon grob in Vierecke. Trockne die Kräcker für 18-24 Stunden, drehe sie nach etwa 16 Stunden um und entferne die Dörrfolie.

 

Und fertig sind diese beiden Kräcker. Ich bewahre die Kräcker in einer luftdichten Box auf, aber um ganz ehrlich zu sein, halten die sich bei mir sowieso nicht lange. So schmecken mir Sprossen noch einmal besser und ich freue mich jeden Abend noch mehr auf das Abendessen.

 

Schmecken dir Sprossen so auch besser? Oder wie isst du sie am liebsten? ich freue mich ganz doll auf deinen Kommentar.

 

Mehr solcher leckeren und einfachen Rezepte findest du hier.

 

Bis ganz bald. Lass es rocken.

Deine Maria

 

Bei den mit einem * markierten Links handelt es sich um Affiliatelinks. Ich bin in verschiedenen Partnerprogrammen und werde am Umsatz jeder Bestellung über diese Links beteiligt, ohne dass es Mehrkosten für dich als Kunden gibt. Damit unterstützt du meine Arbeit bei Morerawfood. Ganz lieben Dank. Deine Maria 

Leave a Reply