Wusstest du, dass der Darm erst mit dem 5. Lebensjahr komplett ausgebildet ist?

Wusstest du, dass die ersten Jahre der Ernährung die wichtigsten sind?

Wusstest du, dass Kastanienmehl eines der besten Lebensmittel ist, was du deinem Kinder in den ersten Lebensjahren geben kannst?

 

Diese Fakten waren für mich neu und deswegen bin ich so dankbar, dass mir die Ernährungswissenschaftlerin Iris Hartling in meinem aktuellen Video noch mehr wertvolle Tipps zum Thema Darmgesundheit bei Kindern gegeben hat. Das komplette Video findest du hier.

In dem Video haben wir allgemein über die Darmgesundheit bei Kindern gesprochen. Ich finde es aber auch ganz interessant, einmal konkrete Beispiele zu beleuchten. Deswegen hat mir Iris 2 Fallbeispiele aus ihrer täglichen Arbeit mit Kindern gegeben. Es ist wirklich erstaunlich, was mit kleinen Veränderungen alles passieren kann.

Fallbeispiel 1:
Das Kind ist 7 Jahre alt und hat ein Leaky Gut Syndrom diagnostiziert bekommen. Die Eltern gehen mit dem Kind zu Iris und bekommen die Empfehlung, die Ernährung umzustellen. Vormittags und mittags viel Rohkost, rohes Gemüse und gern auch Sauerkraut oder Sauerkrautsaft. Weiterhin soll auf Zucker, Gluten und tierische Eiweiße verzichtet werden.
Bereits nach 1,5 Wochen ist eine Symptomverbesserung zu sehen, sowie eine deutliche Verbesserung des Allgemeinzustandes und der Verdauung zu bemerken.
Nach 1 Jahr hat das Kind keinerlei Symptome mehr und ein viel stärkeres Immunsystem.
Fallbeispiel 2:
Das Kind ist 9 Jahre alt und klagt ständig über Bauchschmerzen. Es kann nicht in die Schule gehen, da es Probleme bei der Verdauung hat. Es liegt keine ärztliche Diagnose vor, doch die Symptome gleichen einer Obstipation (akute oder chronische Stuhlverstopfung des Darms).
Iris empfiehlt dem Kind die Startkraft Kur mit Dinkelgrassaft über 2 Monate, jeden 2. Tag ein Gläschen verdünnt.
Nach der Kur gibt es eine deutliche Verbesserung. Die Verdauung ist sehr aktiv und Schmerzen treten nur noch nach Zuckergenuss auf.
Für mich sprechen diese Beispiele Bände. So kleine Veränderungen mit einer so großen Wirkung.
Mein Lieblingsprodukt mit Kastanienmehl ist die Nährstoffkombination von Startkraft. Davon gebe ich meiner Tochter täglich einen Teelöffel und ich weiss, dass sie super versorgt ist. Auch das Grawnola ist bei uns ein täglicher Renner und ein Muss auf dem Frühstückstisch.
Ich hoffe sehr, dass dir die Tipps aus dem Video und die Fallbeispiele aus diesem Post dabei helfen, auch für dich und deine Kinder gesunde Entscheidungen zu treffen. Wenn du auch eimal eine fachkräftige Beratung möchtest, dann kann ich dir den Kontakt zu Iris nur von Herzen empfehlen. Fragen oder Nachrichten kannst du gern an: info@startkraft-rawfood.de schicken.
Ich wünsche dir eine wundervolle Zeit.
Bis ganz bald. Lass es rocken.
Deine Maria

Leave a Reply